Um zukünftig für Dich die Digitalisierung im Parlament zum Thema zu machen, brauche ich Deine Unterstützung bei der Vorwahl. Du investierst dazu 15 Minuten Zeit und bekommst dafür 5 Jahre bessere Politik im Nationalrat.

Was ist eine Vorwahl?

Vorwahlen machen unsere Demokratie besser, indem sie neuen Kandidierenden die Möglichkeit bieten, ins Parlament gewählt zu werden.

Jede Partei tritt zur Wahl mit einer Liste an, auf der alle Personen stehen, die nach Ansicht der Partei ins Parlament kommen sollen. Wenn diese Partei dann beispielsweise 15 Mandate macht, kommen die ersten 15 Personen dieser Liste ins Parlament. Andere Parteien machen sich gerne im Hinterzimmer aus, wer auf diese Liste kommt. So verkrusten diese Parteien, weil immer nur die gleichen Leute ins Parlament kommen.

Doch bei NEOS ist das anders: Jede_r hat eine Möglichkeit, in einer Vorwahl auf die Liste gewählt zu werden und so später ins Parlament einzuziehen. Der Vorteil: Jede_r mit guten Ideen und anständigem Charakter hat eine Chance, ins Parlament zu kommen, wenn er oder sie genügend Menschen findet, denen das auch wichtig ist.

Bei der öffentlichen NEOS-Vorwahl können alle, also auch Du, kostenlos mitbestimmen, wer zukünftig unsere Anliegen im Parlament vertreten soll. Du brauchst dazu kein Mitglied sein und es ist gleich, wen du bei der tatsächlichen Wahl dann wählst. Auch wenn Du die österreichische Staatsbürgerschaft nicht hast, aber Deinen Hauptwohnsitz in Österreich hast, darfst Du mit abstimmen.

Wie kann ich dabei sein?

Du kannst dabei sein, indem Du Dich (jetzt schon) bei vorwahl.neos.eu registrierst und im Voting-Zeitraum von Di. 25.6. - Mi. 3.7. für mich abstimmst und mir 5 Punkte gibst. Um Betrug zu verhindern, wirst Du dort gebeten, Dich auszuweisen. Das geht entweder über Bürgerkarte, Handy-Signatur, indem Du ein Foto von Deinem Ausweis hochlädst oder Dich in jeder Landeshauptstadt persönlich ausweisen kommst.

Um eine realistische Chance zu haben, brauchen wir mindestens 500 Menschen (bzw. 2.500 Punkte), die mich bei der Vorwahl unterstützen. Damit würde ich im Vergleich zu früheren Vorwahlen auf der Liste in einem Bereich landen, in dem ich realistische Chancen auf ein Mandat bekomme.

Es müssen also noch mehr Menschen von dieser Kampagne erfahren.

Melde Dich jetzt für meinen Newsletter an, um zu erfahren, wie wir das schaffen können.